Rapid Prototyping – Modelle für eigene Projektideen entwickeln

Smart Home, Paketverfolgung, elektronische Stempelkarten: Das „Internet of Things“ (IOT) ist längst in unserem Alltag angekommen. Aber welche Möglichkeiten haben Gestalter*innen und Künstler*innen, Gamestudios und Theater IOT in ihre Projekte zu integrieren? Mithilfe der Methode „Rapid Prototyping“ können eigene Projektideen entwickelt und umgesetzt werden. Im Seminar probieren sich die Teilnehmenden aus, tüfteln und erfinden spielerisch eigene Anwendungsfälle für das Internet der Dinge.

 

Programm

  • Anwendung und Kennenlernen der Methode „Rapid Prototyping“

  • Einführung in aktuelle Soft- und Hardware

  • Umgang mit Elektronik und Sensorik

  • Programmierung und Vernetzung verschiedener Geräte mittels Microcontrollern

  • Bauen und Programmieren von Prototypen

 

Das Seminar behandelt insbesondere thematische Grundlagen und richtet sich somit eher an Einsteiger*innen.


Informationen zu den Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen finden Sie hier.

 

Zielgruppe

Kultur- und Kreativschaffende, Gründer*innen, Selbstständige und Kleinunternehmer*innen sowie Fach- und Führungskräfte aus Kultureinrichtungen

Referent

Florian Greth

Tinkertank
Ludwigsburg

Florian Greth, Tinkertank
Florian Greth, Tinkertank

Veranstaltungsdatum

24.11.2020

09:30 Uhr bis 17:30 Uhr

Veranstaltungsort

Makerspace Tinkertank

Hermann-Hagenmeyer-Str. 1

71636 Ludwigsburg

Veranstalter

MFG Baden-Württemberg

Teilnahmegebühr

155 Euro zzgl. MwSt. (inkl. Mittagessen)

ermäßigte Teilnahmegebühr für Studierende:

70 Euro zzgl. MwSt. (inkl. Mittagessen)

Anmeldung

Anmeldung bis zum 17. November 2020 erforderlich.

Es können maximal 12 Personen teilnehmen.

Kontakt

 Vanessa Ruff
Vanessa Ruff

Eventmanagerin

Unit Kultur- und Kreativwirtschaft

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.