Werkstattgespräche im Rahmen der Abschlusstagung Digitale Wege: Einblicke und Ausblicke

Projektverantwortliche der am Förderprogramm beteiligten Museen teilen in kleiner Runde wertvolle Erfahrungen und Erkenntnisse aus dem Projektverlauf, beantworten die Fragen der Teilnehmer*innen und ermöglichen einen direkten Austausch.

Wichtig: Es finden zwei Sessions hintereinander à 45 Minuten mit jeweils denselben Themen statt. Sie können pro Session ein Thema wählen und haben dementsprechend die Möglichkeit, an zwei Themen teilzunehmen.

Im Anschluss findet ein kurzes gemeinsames Wrap-Up statt.

Session 1: 14:00-14:45 Uhr

Session 2: 15:00-15:45 Uhr

 

Thema 1: Agiles Arbeiten mit externen Partnern
Helga Huskamp und Christoph Wetzel berichten über ihre Erfahrungen bei der Anwendung agiler Arbeitsmethoden im Rahmen des Projektes „Digitale Wege ins Museum II“. Dabei legen sie den Fokus auf das iterative Arbeiten mit externen Partnern und deren Integration in die Strukturen des Museums. Was sind Chancen und Risiken des agilen Projektmanagements und welche Stolpersteine gilt es zu überwinden?

Moderator*innen: Dr. Helga Huskamp (Leitung Kommunikation und Vermittlung, Staatsgalerie Stuttgart und Christoph Wetzel (Leitung Bereich Digitalisierung, Staatsgalerie Stuttgart)

Für Session 1 von 14:00-14:45 Uhr können Sie sich hier anmelden.

Für Session 2 von 15:00-15:45 Uhr können Sie sich hier anmelden.

 

Thema 2: Jenseits der Disziplinen. Bedingungen für erfolgreiche, bereichsübergreifende Zusammenarbeit
Museen stehen vor vielfältigen Herausforderungen, die oft nur unter Einbeziehung verschiedener Fachbereiche oder wissenschaftlicher Disziplinen zu bewältigen sind. Ausgehend von zwei konträren Positionen wird diskutiert, welche Strukturen, Prozesse und Kompetenzen nötig sind, damit interdisziplinäre Zusammenarbeit in Museen gelingen kann.

Moderator*innen: Dr. Constanze Hampp (Leitung Abteilung Kommunikation, Staatliches Naturkundemuseum Karlsruhe) und Harald Völkl (Abteilung Marketing, Linden-Museum Stuttgart)

Für Session 1 von 14:00-14:45 Uhr können Sie sich hier anmelden.

Für Session 2 von 15:00-15:45 Uhr können Sie sich hier anmelden.

 

Thema 3: Game-Design-Entwicklung am Beispiel von NatureWorld
Susanne Grube und Linda Pfister stellen anhand eines innovativen Toolkits ein Framework zum Thema Game Design für Kultureinrichtungen vor, das alle Schritte von der Bedarfsanalyse bis zur Projektidee und Hinweise zur Umsetzung beinhaltet – beispielhaft an NatureWorld, einer Serious Games App des Naturkundemuseums Stuttgart und der Hochschule der Medien Stuttgart. Das Toolkit ist universell übertragbar und von Interesse für alle Kultureinrichtungen, die das Thema Gamification angehen wollen.

Moderator*innen: Susanne Grube (Wissenschaftskommunikation, Staatliches Naturkundemuseum Stuttgart) und Linda Pfister (Game Designerin an der Hochschule der Medien Stuttgart)

Für Session 1 von 14:00-14:45 Uhr können Sie sich hier anmelden.

Für Session 2 von 15:00-15:45 Uhr können Sie sich hier anmelden.

 

Thema 4: Wie werden wir kommunizieren? Ein Werkstattgespräch zur Zukunft der Museumskommunikation

Die Zukunft der Museumskommunikation – nach einem kurzen Input steht der Austausch im Vordergrund. Der Fokus liegt dabei auf Abteilungsstrukturen, Ansprachen & Formaten und der neuen Bedeutung des digitalen Besuchers sowie den damit verbundenen Fragen nach Prioritäten, technologischen Bedingungen und Potentialen und nicht zuletzt – glücklichen Besuchern.

Moderatorin: Dominika Szope (Leitung Kommunikation und Marketing, ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe)

Für Session 1 von 14:00-14:45 Uhr können Sie sich hier anmelden.

Für Session 2 von 15:00-15:45 Uhr können Sie sich hier anmelden.

 

Informationen zur Nutzung von Zoom finden Sie hier.
 

Zielgruppe

Vertreter*innen von Museen und Kultureinrichtungen

Veranstaltungsdatum

03.12.2020

14:00 Uhr bis 15:45 Uhr

Online-Teilnahme

Die Werkstattgespräche finden in digitalen ZOOM-Räumen statt. Den Teilnahmelink schicken wir Ihnen wenige Tage vor der Veranstaltung zu.

Veranstalter

MFG Baden-Württemberg

Teilnahmegebühr

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Anmeldung

Eine Anmeldung ist unter den oben angegebenen Links erforderlich.

Kontakt

 Luisa Blendinger
Luisa Blendinger

Projektleiterin Digitale Kultur

Unit Medienprojekte und Services

Logo Digital BW
Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst
Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.