Stabwechsel bei der MFG Kreativ

Neue Leitung der Unit Kultur- und Kreativwirtschaft bei der MFG Baden-Württemberg ab Oktober: Dr. Ellen Koban folgt auf Dr. Angela Frank als Unitleiterin im Geschäftsbereich MFG Kreativ

Schwarzweiß-Porträt von Ellen Koban
Ellen Koban, neue Unitleiterin Kultur- und Kreativwirtschaft bei der MFG Baden-Württemberg | Bild: Annemone Taake Photographie

Staffelübergabe bei der MFG Kreativ: Ab 1. Oktober 2022 übernimmt Ellen Koban die Leitung der Unit Kultur- und Kreativwirtschaft bei der MFG Baden-Württemberg. Sie folgt auf Angela Frank, die in den Ruhestand geht. Vier Jahre lang unterstützte Angela Frank mit der MFG erfolgreich die Kultur- und Kreativschaffenden im Land, zuletzt mit viel Energie unter erschwerten Bedingungen in der Pandemie.

„Die Förderung der Kreativen im Land war für mich eine wunderbare Aufgabe und ich bin sehr dankbar für die großartige Unterstützung durch die Kolleg*innen in der MFG und unserer vielen Partner im Land“, sagt Angela Frank. „Gemeinsam konnten wir den Kreativ- und vor allem auch den Games-Standort Baden-Württemberg weiter stärken. Dabei haben wir mit dem GamesHub für Health / Life Science Heidelberg, dem Qualifizierungsprogramm Developer Boost und der Nachhaltigkeitsinitiative creatables neue Akzente gesetzt.“ Für ihre Nachfolge konnte die im Netzwerk Kreativwirtschaft Baden-Württemberg aktive Kulturwissenschaftlerin Ellen Koban gewonnen werden.

Kreative Menschen zusammenzuführen

„Nach fünf inspirierenden Jahren in der Kultur- und Kreativwirtschaftsförderung für die Stadt Heidelberg freue ich mich sehr darauf, mich für die Kultur- und Kreativwirtschaft im ganzen Land einzusetzen“, so Ellen Koban. „Kreative Menschen zusammenzuführen, transformative Ideen zu befeuern und innovative Unternehmen zu professionalisieren, das ist die Aufgabe der MFG Baden-Württemberg und meine Mission. Dazu gehört auch, den Kreativstandort Baden-Württemberg als Marke und attraktiven Arbeitsmarkt für Games, nachhaltiges Design und Medienkunst weiter zu etablieren. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit dem Team der MFG Kreativ und unseren Partnern die cross-innovativen Potenziale im Kreativland Baden-Württemberg zu heben.“

Ellen Koban war zuletzt Co-Leiterin der Stabsstelle Kultur- und Kreativwirtschaft der Stadt Heidelberg und Jurymitglied in verschiedenen landes- und bundesweiten Wettbewerben für die Branche. Sie promovierte im Bereich Theater- und Kulturwissenschaft und kann auf Buchveröffentlichungen zu Schauspiel und Darstellenden Künsten zurückblicken. Nach theaterpraktischen Stationen als Regie- und Dramaturgieassistentin in Frankfurt, Mainz und Santiago de Chile war sie ab 2010 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und Mitglied der interdisziplinären DFG Forschungsgruppe 1939 „Un/doing Differences“, bevor sie 2017 in die Kreativwirtschaftsförderung nach Heidelberg wechselte.

Am 10. Oktober wird Ellen Koban bei der MFG Zukunftskonferenz „Was machst du?“ das Panel „Transformation mit der Kreativwirtschaft“ moderieren.

Quelle: MFG Baden-Württemberg 

M
ehr Infos:

zukunftskonferenz.mfg.de

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.