Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg

Design Sprints – innovative Lösungen innerhalb kürzester Zeit entwickeln

Design Sprints werden enorm geschätzt, um innerhalb kürzester Zeit ein Projektvorhaben zu verstehen, Lösungsideen zu generieren, Prototypen zu bauen und diese mit echten Nutzer*innen zu testen. So werden vormals langwierige Innovationsprozesse bis zum ersten getesteten Prototypen stark komprimiert.

Um ein Verständnis für Design Sprints aufzubauen, durchlaufen die Teilnehmenden einen typischen Design-Sprint-Prozess, wenden ausgewählte Methoden praxisnah an und reflektieren das Vorgehen. Zudem besteht die Möglichkeit, vorab Projektideen aus der Kreativwirtschaft vorzuschlagen, die im Rahmen des Prozesses oder der Reflexion exemplarisch aufgegriffen werden können.

 

Programm

  • Einführung in Design Sprints

  • Definition von Projektvorhaben und Langzeitziel

  • Entwicklung und Auswahl von Lösungsskizzen

  • Einblick in das Bauen von Prototypen

  • Durchführung von Tests mit der Zielgruppe

  • Reflexion und Klärung offener Fragen

 

Das Seminar behandelt insbesondere thematische Grundlagen und richtet sich somit eher an Einsteiger*innen.


Informationen zur Nutzung von Zoom finden Sie hier.
Informationen zu den Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen finden Sie hier.

 

Zielgruppe

Kultur- und Kreativschaffende, Gründer*innen, Selbstständige und Kleinunternehmer*innen sowie Fach- und Führungskräfte aus Kultureinrichtungen

Referent

Marius Schmidt

Marius Schmidt
Sommerrust
Heidelberg

Marius Schmidt, Sommerrust
Marius Schmidt, Sommerrust
Veranstaltungsdatum

Montag, 5. Oktober 2020, 9:00 – 17:00 Uhr

und

Dienstag, 6. Oktober 2020, 9:00 – 17:00 Uhr

 

Optional: Tech Check (Zoom und Miro) am Mittwoch, den 30. September 2020, von 15:00 bis 16:00 Uhr

Veranstaltungsort

Online via Zoom

Veranstalter

MFG Baden-Württemberg

Teilnahmegebühr

150 Euro zzgl. MwSt.

ermäßigte Teilnahmegebühr für Studierende:

75 Euro zzgl. MwSt.

Anmeldung

Anmeldung bis zum 28. September 2020 erforderlich.

Es können maximal 12 Personen teilnehmen.

Kontakt
 Ulrich Winchenbach
Ulrich Winchenbach

Leiter Projektteam Weiterbildung / Events, Netzwerk Kreativwirtschaft

Unit Kultur- und Kreativwirtschaft

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.