Crowdfunding für die Kreativwirtschaft

Der Weg zur erfolgreichen Kampagne

Crowdfunding ist eine Möglichkeit der privatwirtschaftlichen Finanzierung, die weitaus mehr Vorteile bietet als nur das Geld. Insbesondere bei Akteur*innen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft hat sich Crowdfunding als beliebtes Instrument zur Marktvalidierung und Vorfinanzierung etabliert. Gute Kampagnen erzeugen Aufmerksamkeit, sie helfen dabei, Netzwerke aufzubauen und bieten wertvolles Feedback. Doch 60 Prozent der Kampagnen scheitern. Meist fehlen eine gut geplante Vorbereitungsphase und das relevante Know-how. In diesem Workshop erfahren die Teilnehmenden, wie sie Crowdfunding für ihr Projekt nutzen können, und sie erarbeiten eine konkrete Strategie für die eigene Kampagne. Daher ist die Voraussetzung für
die Teilnahme eine eigene Projektidee.

 

Programm

  • Wie funktioniert Crowdfunding und wie kann man es für sein eigenes Projekt nutzen?
  • Wie unterscheiden sich die Crowdfunding-Arten und -Plattformen?
  • Was gibt es bei der Umsetzung zu beachten?
  • Erarbeiten einer eigenen Kampagnen-Strategie

 

Das Seminar behandelt insbesondere thematische Grundlagen und richtet sich somit eher an Einsteiger*innen.

 

Zielgruppe

Kultur- und Kreativschaffende, Gründer*innen, Selbstständige und Kleinunternehmer*innen sowie Fach- und Führungskräfte aus Kultureinrichtungen

Referent

Nisha Di Giorgio

Hallo Crowdfunding, Rutesheim

Nisha Di Giorgio

Veranstaltungsdatum

Donnerstag, 7. Oktober 2021, 9:00 - 13:00 Uhr und

Freitag, 8. Oktober 2021, 9:00 - 13:00 Uhr

Online-Teilnahme

via Zoom

Veranstalter

MFG Baden-Württemberg, Stadt Heidelberg, Netzwerk Kreativwirtschaft BW

Teilnahmegebühr

75 Euro zzgl. MwSt.

ermäßigte Teilnahmegebühr für Studierende:

35 Euro zzgl. MwSt.

Anmeldung

Anmeldung bis zum 30. September 2021 erforderlich.

Es können maximal 20 Personen teilnehmen.

Kontakt

 Vanessa Ruff
Vanessa Ruff

Eventmanagerin

Unit Kultur- und Kreativwirtschaft

Logo Stadt Heidelberg
Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.