Bubble Out – Kultur trifft Open Data: Networking-Speeddating


Endlich mal raus der eigenen Blase!

Neue Impulse und Vernetzung out of the bubble für Museen und weitere Kultur- und Gedächtnisinstitutionen, den sogenannten GLAMs, aus Baden-Württemberg. Bubble-Out bietet inspirierende Abendveranstaltungen mit überraschenden Einblicken und ermöglicht Ihnen Austausch zu innovativen Themen mit branchenfremden Gruppierungen.

Die neue Veranstaltungsreihe startet am 22. Oktober:

An diesem ersten Termin lassen wir GLAMs auf die Open-Data-Szene treffen. Bei einem Digitalen Networking-Speeddating haben Sie die Gelegenheit neue und interessante Kontakte außerhalb der eigenen Blase zu knüpfen.

Innerhalb einer Stunde wird Ihnen – wie bei einem echten Speeddating – alle 10 Minuten jemand Neues gegenüber sitzen. Anders als beim traditionellen Speeddating müssen Sie dafür jedoch keine Stühle rücken, denn unser Networking-Speeddating findet rein digital statt.

Für den zweiten Teil des Bubble-Out-Events, das als Stream übertragen wird, können Sie sich hier anmelden.

 

Moderation: Luisa Blendinger, Heike Kramer

 

Bei Rückfragen können Sie sich gerne an Annekatrin Baumann (bauman@mfg.de) wenden.

 

 

Zielgruppe

Vertreter*innen von Museen, Bibliotheken, Archiven und weiteren Kultur- und Gedächtnisinstitutionen in Baden-Württemberg

Vertreter*innen der Open-Data- / Mixed-Reality-Szene

Veranstaltungsdatum

22.10.2020

16:45 Uhr bis 17:45 Uhr

Veranstaltungsort

online

Veranstalter

MFG Baden-Württemberg

Teilnahmegebühr

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung

Eine Anmeldung ist bis zum 16. Oktober 2020 erforderlich.

Es können maximal 30 Personen teilnehmen.

Kontakt

 Annekatrin Baumann
Annekatrin Baumann

Projektleiterin Open Culture / Unternehmerisches Handeln

Unit Medienprojekte und Services / Unit Kultur- und Kreativwirtschaft

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.