Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg

Museen im Wandel

Um Museen im ländlichen Raum beim strategischen Einsatz digitaler Medien passgenau zu unterstützen, bietet die MFG Baden-Württemberg ein spezielles Coachingprogramm an. Im Rahmen von digital@bw hat das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst die Förderlinie „Digitaler Wandel an nichtstaatlichen Museen im ländlichen Raum“ initiiert. Für ein nachhaltiges Modellprojekt erhalten vier ausgewählte Museen jeweils bis zu 40.000 Euro aus dem Etat des Innovationsfonds Kunst 2019. Im Auftrag des Kunstministeriums bereitet die MFG Baden-Württemberg die teilnehmenden Häuser mit dem achtmonatigen Coachingprogramm „Museen im Wandel“ auf die Umsetzung des Pilotprojekts vor.

Die MFG konzipiert, koordiniert und moderiert die Coachings und Webinare und ist für das Projektmanagement verantwortlich. Dabei sorgt sie auch für die Vernetzung der Teilnehmenden.

Laufzeit

Oktober 2018 bis Dezember 2019

Partner
  • Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg /
    Innovationsfonds Kunst Baden-Württemberg
  • Landestelle für Museumsbetreuung Baden-Württemberg
Ziele
  • Befähigung nichtstaatlicher Museen im ländlichen Raum zur Umsetzung eines Modellprojekts im Bereich Digitalisierung und Vermittlung
  • Wissens- und Kompetenzerweiterung der Museen beim Einsatz digitaler Medien
  • Stärkung des Netzwerkgedankens im ländlichen Raum
  • Sensibilisierung der Museen für eine nachhaltige gesamtstrategische Weiterentwicklung des Hauses
Zielgruppe

Führungskräfte und Mitarbeiter*innen an nichtstaatlichen Museen im ländlichen Raum und ländlichen Verdichtungsraum Baden-Württembergs

Förderung

Mit Unterstützung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Ansprechpartner
Heike Kramer
Heike Kramer

Projektleiterin Digitale Kultur

Unit Medienprojekte und Services

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.