MFG steuert mit Roberts Nasenflöte und dem Minotauros den Erdbeerplaneten an

Die Jury hat entschieden: Mit dem neu aufgelegten Förderprogramm „Digital Content Funding (DCF)“ unterstützt die MFG Baden-Württemberg aktuell drei Projekte mit insgesamt 210.000 Euro. Gefördert werden Medienapplikationen mit interaktiven Bewegtbild-Inhalten für Smartphones und Tablet PCs sowie ein innovatives Webprojekt.

Die Jury hat entschieden: Mit dem neu aufgelegten Förderprogramm „Digital Content Funding (DCF)“ unterstützt die MFG Baden-Württemberg aktuell drei Projekte mit insgesamt 210.000 Euro. Gefördert werden Medienapplikationen mit interaktiven Bewegtbild-Inhalten für Smartphones und Tablet PCs sowie ein innovatives Webprojekt, das den Internetnutzer in die Produktion von Filmen einbindet.


Interaktive Medienapplikationen mit spannenden, aber auch lehrreichen Inhalten sowie innovative Webprojekte, die neue Wege in der Produktion beschreiten, haben die Jury des neu aufgelegten Förderprogramm „Digital Content Funding (DCF)“ überzeugt. Mit „The Inner World“, „TOMs Welt“ und dem „Minotauros Projekt“ fördert die MFG Baden-Württemberg drei Projekte aus den Bereichen Mobile Applikationen, Games und User-generated Cinema mit insgesamt 210.000 Euro.


In der ersten Jurysitzung entschied das Vergabegremium über Projektanträge im Bereich DCF.L – also jene Projekte mit einer Fördersumme bis zu 120.000 Euro. Die aktuell geförderten Projekte zeichnen sich sowohl durch erzählerisch ansprechende Inhalte, als auch durch detailreiche, handgezeichnete Animationen aus. Innovativ ist auch der Ansatz, die Internetgemeinde bei der Produktion der Bewegtbildinhalte aktiv mit einzubeziehen.


Die Förderentscheidungen trafen der auf Games spezialisierte Journalist Heiko Gogolin, Wolfgang Kraft (Landesmedienzentrum Baden-Württemberg, Karlsruhe) und Christine Strobl (Fernsehspielchefin des SWR) sowie Gabriele Röthemeyer und Klaus Haasis, die Geschäftsführer der MFG Baden-Württemberg.


Bereichsübergreifende Fördermittel  zur Stärkung des IT-, Medien- und Kreativstandortes


Seit dem 1. Januar 2011 stellen die MFG Filmförderung und die MFG Medienentwicklung für das neu aufgelegte Förderprogramm „Digital Content Funding (DCF)“ bereichsübergreifend Mittel in Höhe von insgesamt 500.000 Euro pro Jahr zur Verfügung. Damit können neue interaktive Medienapplikationen in den Bereichen Konzeptentwicklung, Produktionsvorbereitung/Prototypen, Produktion sowie Vertriebsmaßnahmen gefördert werden.


Projekte sind insbesondere förderfähig, wenn sie eine Anwendung erwarten lassen, die filmrelevant, pädagogisch und/oder kulturell wertvoll, innovativ, qualitativ hochwertig, skalierbar, inhaltlich und/oder strukturell mit Marktpotenzial ausgestattet sind. Zudem sollten sie den IT-, Medien- und Kreativstandort Baden-Württemberg weiterentwickeln und stärken sowie zur Nachwuchsförderung beizutragen.


Ein einzelnes Projekt kann mit einem bedingt rückzahlbaren, zinslosen Darlehen von bis zu 120.000 Euro unterstützt werden. Anträge mit einer Fördersumme von bis zu 20.000 Euro (DCF.S) können laufend gestellt werden. Über diese entscheiden die beiden Geschäftsführer der MFG. Über Anträge mit höheren Fördersummen (DCF.L) entscheidet eine Jury.


Die Förderentscheidungen im Einzelnen:


The Inner World   

iPad-/iPhone-Applikation

Fördersumme: € 100.000,00

Antragsteller: STUDIO FIZBIN GbR, Ludwigsburg

Getrieben von tölpisch bezaubernden Charakteren erkundet man mit Robert, dem Hofmusiker, in alter Adventuremanier die rätselhafte Geschichte einer verdrehten Welt. Robert wächst mit seinen Aufgaben und macht sich auf einen humorvollen Weg der Erkenntnis. Den Mann mit der Nasenflöte wird man ins Herz schließen.


TOMs Welt

iPad-/iPhone- Applikation

Fördersumme: € 60.000,00

Antragsteller: Studio Film Bilder GmbH, Stuttgart

In „TOMs Welt“ müssen Kinder 25 lustige und lehrreiche Aufgaben bewältigen, um TOM zu seinem Erdbeermarmeladebrot mit Honig zu verhelfen und auf den Erdbeerplaneten zu reisen. Dieses App ist eine Weiterentwicklung der gleichnamigen erfolgreichen Animationsfilm-Serie.


Minotauros Projekt

User-generated cinema

Fördersumme: € 50.000,00

Antragsteller: av medien penrose GmbH, Stuttgart

Das „Minotauros Projekt“ will die Filmproduktion als kollektiven und personalisierten künstlerischen Prozess über das Internet transparent und für jedermann zugänglich machen. Vom Drehbuch bis zum Film – alles in der Hand der Community.



Darüber hinaus haben die Geschäftsführer der MFG, Gabriele Röthemeyer und Klaus Haasis, bereits über Anträge aus dem Bereich DCF.S, d.h. Einreichungen mit einer Fördersumme von bis zu 20.000 Euro, entschieden. Hierbei waren folgende Projekte erfolgreich:


Marco Polo Reloaded

Webdoku

Fördersumme: € 20.000,00

Antragsteller: Along Mekong Productions GbR, Heidelberg

Ein junger Reiseschriftsteller reist auf den Spuren Marco Polos: eine Abenteuerreise, die nicht nur die historischen Erfahrungen Marco Polos aufleben lässt, sondern auch ein aktuelles Zeitbild der Seidenstraße zeichnet. „Marco Polo Reloaded“ ist ein zeitgemäßer Mix aus travelogue, historischer Dokumentation und lebendiger Reportage im Roadmovie-Stil.


Welterbe heute

Webdoku

Fördersumme: € 10.000,00

Antragsteller: SOHL MEDIA GbR, Gschwend

Ausgehend von der Dokumentarreihe „Welterbe heute“ (ZDFInfokanal), unter der Schirmherrschaft der deutschen UNESCO Kommission, soll ein Online Portal und eine interaktive didaktische DVD Reihe entstehen. Unter anderem wird das Kloster Maulbronn in den Fokus gerückt.


Wobbix                              

iOS Applikation

Fördersumme: € 18.000,00

Antragsteller: Quiz-Fabrik GmbH, Stuttgart

Ein Quiz-App für iPhone, iPad und iPod touch: Das Spielbrett besteht aus 6-eckigen Feldern. Abwechselnd wählen die Spieler (angrenzende) Felder aus und versuchen die Quizfragen dahinter zu beantworten. Mit richtigen Antworten gewinnt man das Feld. Bei einer falschen Antwort hat der Gegner die Möglichkeit, das Feld zu gewinnen. Ziel des Spiels ist es, die gegenüberliegenden Seiten des Spielfeldes durch gewonnene Fragenfelder zu verbinden. 



Die nächste Einreichfrist für Projekte aus dem Bereich DCF.L endet am 5. September 2011.


Projekte aus dem Bereich DCF.S (bis 20.000 Euro Antragssumme) können laufend ohne Einreichfristen eingereicht werden.



Weiterführende Links:

http://dcf.mfg.de



Pressekontakte:


Geschäftsbereich Filmförderung

Uwe Rosentreter

Telefon   0711 90715-407

Email: rosentreter@mfg.de


Geschäftsbereich Medienentwicklung

Silke Ruoff

Telefon   0711 90715-316

Email: ruoff@mfg.de

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.