Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg

Ideentanke 2018: Kreative Ideen für die Buchwelt gesucht

Bis zum 21. Mai können sich Kreative bei der MFG Baden-Württemberg bewerben und einen Platz am Gemeinschaftsstand auf der Frankfurter Buchmesse gewinnen.

Mit dem Ideentanke-Wettbewerb bringt die MFG zum dritten Mal Kultur- und Kreativschaffende aus Baden-Württemberg mit Akteuren der Buchbranche zusammen. Gesucht werden Entwickler, Start-ups und Unternehmer, die neue Impulse und innovative Lösungen für die Buchbranche haben. Fünf Gewinnerteams können sich und ihre Projekte im Oktober 2018 am baden-württembergischen Gemeinschaftsstand auf der Frankfurter Buchmesse präsentieren. Die Bewerbungsfrist endet am 21. Mai 2018.

Bücher? Nicht mehr zeitgemäß. Messen? Ein überholtes Format. Wer das glaubt, wird auf der Frankfurter Buchmesse eine Überraschung erleben. Jedes Jahr im Oktober tummelt sich hier alles, was in der Buchwelt Rang und Namen hat. Die Messe ist ein großer Marktplatz für Verleger und Händler, Autoren und Lektoren, Künstler und Dienstleister aus aller Welt. Längst mehr als eine reine Bücherschau, ist die Frankfurter Buchmesse Medien-Event, Kontaktbörse und Content-Festival zugleich.

Kreativschaffende und Start-ups aus Baden-Württemberg, die den Buchmarkt aufmischen wollen, können sich ab sofort für die Ideentanke 2018 bewerben. Zum dritten Mal bringen die MFG Baden-Württemberg und ihre Partner kreativen Treibstoff aus dem Südwesten auf die Buchmesse. Die fünf besten Teams gewinnen einen Platz am baden-württembergischen Gemeinschaftsstand und präsentieren ihre Projekte vom 10. bis 14. Oktober auf der Frankfurter Buchmesse 2018.

Fünf Tage im Zentrum der Buchwelt

Die signalgelbe Ideentanke fällt auf und wird für die Gewinner zur zentralen Plattform. Hier haben sie die Chance, ihre Idee der Buchbranche vorzustellen, wertvolles Feedback einzuholen und Kontakte zu knüpfen, die sie weiterbringen. „Die fünf Tage an der Ideentanke gemeinsam mit dem Team der MFG haben uns überwältigt!“, erzählt Jonas Al-Nemri aus dem Team Cheäd, das an der Ideentanke 2017 Literaturklassiker im Chatformat präsentierte. „Uns wurden viele inspirierende Gespräche ermöglicht. Highlights waren das Matching mit zwei großen Verlagen und das Interesse aus der Landespolitik.“

Als Partner sind der Börsenverein des Deutschen Buchhandels, die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart, die UNESCO City of Literature Heidelberg und die Initiative everlab dabei. Gemeinsam mit der MFG Baden-Württemberg gestalten sie auch das Programm am Stand.

Gesucht: Innovative Lösungen für den Buchmarkt

Der Ideentanke-Wettbewerb richtet sich an Designer, Game-Entwickler und andere Akteure der Kultur- und Kreativwirtschaft im Südwesten. Entscheidend ist, dass sie eine gute Idee haben, die für die Zukunft des Buchmarkts – ob Verlagswesen, Autoren oder Buchhandel – interessant ist. Mitmachen können Studierende, Entwickler, Unternehmer und Start-ups, die in Baden-Württemberg wohnen, hier ihren Firmensitz haben oder an einer baden-württembergischen Hochschule eingeschrieben sind.

Das Bewerbungsverfahren ist niederschwellig und läuft unkompliziert über ein Online-Formular. Im Juni wählt eine fachkundige Jury aus allen Einreichungen die fünf vielversprechendsten Ideen aus. Bewerbungsschluss ist am 21. Mai 2018.

Weiterführende Links

mfg.de/ideentanke
 www.buchmesse.de
 

Über die Ideentanke

Die Ideentanke ist eine Initiative der MFG Baden-Württemberg. Der Wettbewerb ermöglicht ausgewählten Kreativschaffenden aus dem Südwesten, sich auf der weltweit größten Buchmesse an einem gemeinsamen Stand zu präsentieren. Partner sind der Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Landesverband Baden-Württemberg, die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart, die UNESCO City of Literature Heidelberg und die Verlags- und Medieninitiative everlab.

Über die MFG Baden-Württemberg

Die MFG Medien- und Filmgesellschaft ist eine Einrichtung des Landes Baden-Württemberg und des Südwestrundfunks. Aufgabe der MFG ist die Förderung der Filmkultur und -wirtschaft und der Kultur- und Kreativwirtschaft. Mit bedarfsorientierten Programmen und Projekten unterstützt die MFG Baden-Württemberg in ihrem Geschäftsbereich „MFG Kreativ“ Kultur- und Kreativschaffende im Südwesten. Dabei liegt der Schwerpunkt auf Vernetzungs- und Vermittlungsaktivitäten sowie im Kompetenzfeld Digitale Kultur.

Kontakt

 Mira Kleine
Mira Kleine

Projektleiterin Unternehmerisches Handeln

Unit Kultur- und Kreativwirtschaft

Ines Goldberg
Ines Goldberg

Referentin PR / Kommunikation

Unit Kultur- und Kreativwirtschaft

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.