Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg

Ich lese, also bin ich?!

Inspiration für Buchhändler und Verleger: Mit der Ideentanke bot die MFG Baden-Württemberg fünf Start-ups aus dem Südwesten eine Bühne auf der Frankfurter Buchmesse 2018

„Die guten Bücher sollte man verbieten, damit sie auch gelesen werden“, rät der Kabarettist Karl Farkas. Bücher sind eine Selbstverständlichkeit geworden, im Informationszeitalter haben sie den Reiz des Verbotenen verloren. Hinzu kommt: Es gibt immer mehr Bücher. Und immer weniger Menschen, die sie lesen, so heißt es. Die digitalen Medien halten für potenzielle Leser in Sachen Unterhaltung und Information viele Alternativen bereit. Statt aus Ratgebern kann man aus YouTube-Videos lernen, statt in große Romane einzutauchen, lassen sich kurzweilige Netflix-Dramen konsumieren, an die Stelle langer Fachartikeln treten anschauliche Infografiken. Und doch gibt es sie, die Massen der Lesebegeisterten, die sich über das Frankfurter Messegelände schieben, Neuerscheinungen diskutieren und nach ihren Lieblings-Autoren Ausschau halten.

Im 70. Jubiläumsjahr verzeichnete die Frankfurter Buchmesse ein Besucherplus von 0,8 Prozent am Messewochenende und einem leichten Rückgang von 1,8 Prozent an den Fachbesuchertagen. Rund 285.000 Menschen interessieren sich für Bücher, arbeiten in Verlagswesen und Buchhandel oder möchten Kontakte in die Branche knüpfen – immerhin 7.500 Aussteller aus 109 Ländern waren 2018 dabei. Sie alle zeigen: Es muss es kein Entweder-Oder sein. Digitale Konzepte brauchen die klassischen Medien nicht zu verdrängen, sondern können sie bereichern. Mit dem gedruckten Wort ist es wie mit dem gesprochenen: Bücher entwickeln sich stetig weiter, das Verhältnis von Autor und Leser verändert sich, Genres vermischen sich, neue Formate entstehen. Diese Erkenntnis ist nicht neu, will aber auch umgesetzt werden.

Fünf Tage, fünf Teams und fünf Ideen

Hier knüpft die Ideentanke an. Am baden-württembergischen Gemeinschaftsstand in Halle 3.1 präsentierten fünf ausgewählte Start-ups vom 10. bis 14. Oktober 2018 ihre Ideen der Buchwelt – innovativ und crossmedial, interaktiv und digital. Der Anspruch: den Buchmarkt aufmischen, neue Wege zum Leser finden, andere Geschäftsmodelle testen. Mit dabei waren dieses Jahr die Teams Bookbakers, Leseru, Mapmind, Moviefy und Soundblurbs.

Gruppenbild mit Winfried Kretschmann an der Ideentanke
Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann an der Ideentanke | Bild: MFG Baden-Württemberg / Bulling

„Wir mischen mit unseren innovativen Projekten aus Baden-Württemberg mit, wenn Frankfurt einmal im Jahr als Welthauptstadt der Ideen auftritt – zumindest für den Buchmarkt. Die Ideentanke bietet eine Bühne für zukunftsorientierte Konzepte mit Mehrwert und Inspiration für Buchhändler und Verleger“, sagt Winfried Kretschmann, Ministerpräsident des Landes. Er besuchte die Ideentanke der MFG Baden-Württemberg am 13. Oktober, um die Aussteller persönlich kennenzulernen.

„Selten habe ich ein Konzept so schnell auf den Punkt gebracht“, kommentiert Ausstellerin Stefanie Knebel von AudiotexTour den Austausch mit dem Ministerpräsidenten. Teamkollege Matthias Kastning ergänzt: „Insgesamt waren wir beeindruckt von den vielfältigen Möglichkeiten, Kontakte zu Verlagen zu knüpfen, und dem großen Interesse von allen Seiten an unserem Produkt.“ Gemeinsam haben die beiden von AudiotexTour Klappentexttrailer zum Hören entwickelt und auf der Buchmesse vorgestellt, die sogenannten Soundblurbs.

Aufgeschlossene Besucher

„Überrascht hat uns, wie viel Zeit sich die Standbesucher trotz des Messerummels genommen haben und wie groß die Bereitschaft war, sich auf Neues einzulassen. Im persönlichen Gespräch sind dann oft direkt Ideen für Anwendungen entstanden, die zum eigenen Programm passen“, berichtet Sophie Burger, die mit Moviefy eine Storytelling-App zum Stadt-Erleben an der Ideentanke präsentierte.

Iris Reisenauer von Mapmind resümiert: „Dank der Ideentanke konnten wir erstmals mit einem eigenen Stand auf der Frankfurter Buchmesse dabei sein. Wir hatten sehr viele ergiebige Gespräche und es haben sich einige interessante Kontakte aufgetan, welche unsere Technologie potenziell einsetzen könnten.“ Mapmind versteht Bedeutungen und Zusammenhänge in Texten ermöglicht so eine schnelle, übersichtliche Recherche.

„Unsere Buchmessen-Highlights waren dietolle Unterstützung durch das Team der MFG Baden-Württemberg, die coolen Kontakte zu Verlagen und natürlich die Besuche von Kunstministerin Theresia Bauer und Ministerpräsident Winfried Kretschmann,“ sagt Jonas Navid Al-Nemri vom Kladdebuchverlag, der mit dem Projekt Bookbakers alle Akteure des Buchmarkts zusammenbringen möchte.

Die nächste Runde der Ideentanke wird im Frühjahr 2019 ausgeschrieben. Die 71. Frankfurter Buchmesse findet vom 16. bis 20. Oktober 2019 statt. Ehrengast ist Norwegen.

Autorin: Ines Goldberg

Mehr Infos:

Fotogalerie Ideentanke 2018
Ideentanke-Video 2018

Ansprechpartner

 Mira Kleine
Mira Kleine

Projektleiterin Unternehmerisches Handeln

Unit Kultur- und Kreativwirtschaft

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.