Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg

Die Ideentanke mischt den Buchmarkt auf

Die MFG Baden-Württemberg präsentiert auf der Frankfurter Buchmesse kreative Lösungen aus dem Südwesten

Aufgeschlagene Bücher
Neue Perspektiven für die Buchwelt, das liefert die Ideentanke. | Bild: Pixabay

Eine Community für den Buchmarkt, eine intelligente Themensuche oder Bücher, die selbst das Wort ergreifen – mit ihren Ideen wollen die Ideentanke-Gewinner neue Impulse setzen und den Buchmarkt im digitalen Zeitalter unterstützen. „Ideen, die die Welt bewegen“ – so lautet auch das Motto der Frankfurter Buchmesse in ihrem 70. Jubiläumsjahr. Die Messebesucher finden den baden-württembergischen Gemeinschaftsstand vom 10. bis 14. Oktober 2018 in Halle 3.1 H15. Die Aussteller kommen aus Freiburg, Gundelfingen, Karlsruhe und Schramberg, im Gepäck haben sie interaktive Produktideen, crossmediale Storytellingkonzepte und Bucherlebnisse für alle Sinne.

„Wir mischen mit unseren innovativen Projekten aus Baden-Württemberg mit, wenn Frankfurt einmal im Jahr als Welthauptstadt der Ideen auftritt – zumindest für den Buchmarkt. Die Ideentanke bietet eine Bühne für zukunftsorientierte Konzepte mit Mehrwert und Inspiration für Buchhändler und Verleger“, sagt Winfried Kretschmann, Ministerpräsident des Landes. Er wird die Ideentanke der MFG Baden-Württemberg am 13. Oktober besuchen, um die Aussteller persönlich kennenzulernen.

Ideen, die die Buchwelt bewegen

„Die Ideentanke ist nicht nur ein Schaufenster in die Kreativbranche Baden-Württembergs, sie ermöglicht umgekehrt auch den kreativen Start-ups, wertvolle Kontakte zu knüpfen und Kooperationen anzubahnen“, sagt Theresia Bauer, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg. „Besonders freut mich, dass auch Projekte vertreten sind, die aus Gründerprogrammen an Hochschulen heraus entstanden sind.“ Kunstministerin Bauer wird ihren Buchmesse-Rundgang am 13. Oktober an der Ideentanke beginnen, mit den Ausstellern sprechen und ihre Prototypen ausgiebig testen. 

Fünf ausgewählte Start-ups aus der baden-württembergischen Kultur- und Kreativwirtschaft präsentieren vom 10. bis 14. Oktober ihre innovativen Lösungen mit Potenzial für den Buchmarkt. Die Aussteller sind die Gewinner einer landesweiten Ausschreibung. Zum dritten Mal hat die MFG Baden-Württemberg den Wettbewerb dieses Jahr durchgeführt, gemeinsam mit ihren Partnern, dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Landesverband Baden-Württemberg, der UNESCO City of Literature Heidelberg, der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart, der Verlagsinitiative everlab und dem Verlag Herder aus Freiburg. Die Partner gestalten auch das Programm am Stand. 

Programm-Highlights an der Ideentanke

Freitag, 12. Oktober 2018, Halle 3.1 H15

11 Uhr | Ideentanke Impro Pitch
Gemeinsam bieten die MFG und die Stadt Heidelberg kreativen Ideen eine offene Bühne: Die Teilnehmer improvisieren kurze Pitches zu ihren Projekten rund um die Buchwelt – mit spontanen Impro-Begriffen und Publikumsvoting.

13 Uhr | Entdeckungstour für Kreative
Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels lädt Kultur- und Kreativschaffende zur Entdeckungstour über die Messe ein, um ihnen die baden-württembergische Verlagslandschaft näherzubringen.

14 Uhr | Q & A-Session mit Johannes Ellenberg
Was kann der Mittelstand von Startups lernen? Das beantwortet der Stuttgarter Autor Johannes Ellenberg in offener Runde. Mit Tipps und Ideen aus seinem neuen Buch „Der Startup Code“ inspiriert er zum Umdenken und Ausprobieren neuer Geschäftsmodelle.

Die Aussteller an der Ideentanke 2018 

Unter dem Motto „Gemeinsam Literatur gestalten“ vernetzt Bookbakers aus Freiburg alle Akteure der Buchbranche. Die Online-Softwarelösung lässt auch Leser am Buchentstehungsprozess teilhaben. www.kladdebuchverlag.de

Leseru aus Gundelfingen macht es möglich, das Lesen ohne große Anstrengung in kleinen Etappen zu trainieren – und hilft so Menschen, die Herausforderung des flüssigen Lesens zu meistern. bit.ly/Ideentanke_Leseru

Mapmind aus Karlsruhe versteht Bedeutungen und Zusammenhänge in Texten. So wird eine schnelle, übersichtliche Recherche möglich – und Wissen mit einem Klick abrufbar. www.mapmind.de

Mit der standortbasierten Storytelling-App Moviefy aus Karlsruhe können Verlage ihre Inhalte immersiv und umgebungsbezogen veröffentlichen und Buchhändler ihre Kunden lokal einbinden. www.moviefication.de

Wenn Bücher sich selber vorstellen: Soundblurbs aus Schramberg sind Klappentext-Trailer zum Hören, die potenzielle Leser ansprechen. Dabei kommen die Protagonisten selbst zu Wort. www.audiotextour.de

Autorin: Ines Goldberg

Mehr Infos:

Ideentanke

Ansprechpartner

 Mira Kleine
Mira Kleine

Projektleiterin Unternehmerisches Handeln

Unit Kultur- und Kreativwirtschaft

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.