Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg

Games-Branche begrüßt klare Zuständigkeit in der Bundesregierung

Der game – Verband der deutschen Games-Branche begrüßt die klare und einheitliche Zuständigkeit der Staatsministerin für Digitalisierung für alle Games-Themen.

x-Box

Bei der Verleihung des Deutschen Computerspielpreises am 10. April 2018 in München begrüßte Bär die Gäste per Videobotschaft von der Klausurtagung des Bundeskabinetts und verkündete dabei ihre Zuständigkeit für alle Games-Themen in der neuen Bundesregierung. Der Verband hatte eine schnelle Klärung und engagierte Vertretung angemahnt, damit die Games-Vorhaben des Koalitionsvertrages auch schnellstmöglich umgesetzt werden können. Dazu zählen insbesondere die vereinbarte Einführung einer Games-Förderung und die Weiterentwicklung des Deutschen Computerspielpreises.

Felix Falk, Geschäftsführer des game – Verband der deutschen Games-Branche: „Wir freuen uns, dass mit Dorothee Bär, der neuen Staatsministerin für Digitalisierung, eine echte Games- und Digital-Expertin für Computer- und Videospiele zuständig ist. Zusammen mit den Vorhaben im Regierungsprogramm hat die Bundesregierung damit gute Voraussetzungen geschaffen, um die Rahmenbedingungen entscheidend zu verbessern und Deutschland zu einem der führenden Standorte für die Games-Entwicklung zu machen.“

Fonds für die Games-Entwicklung in Deutschland

Das Regierungsprogramm von CDU, CSU und SPD sieht erstmals vor, die Games-Entwicklung in Deutschland auf Bundesebene finanziell zu fördern. Hierzu soll ein Fonds eingerichtet werden. Nachdem in den vergangenen Jahren weltweit Länder wie Großbritannien, Frankreich und Kanada bereits systematisch und nachhaltig ihre Rahmenbedingungen mit ähnlichen Konzepten verbessert hatten, greift die Große Koalition auch für Deutschland die Forderung nach einer Games-Förderung auf Bundesebene auf. Zudem soll laut des Regierungsprogramms eSports gestärkt werden. So soll der digitale Sport, der in Deutschland viele Millionen Fans hat, vollständig als Sportart anerkannt werden, insbesondere mit Blick auf das Vereins- und Verbandsrecht und mit Schaffung einer olympischen Perspektive.

game – Verband der deutschen Games-Branche

Wir sind der Verband der deutschen Games-Branche. Unsere Mitglieder sind Entwickler, Publisher und viele weitere Akteure der Games-Branche wie eSports-Veranstalter, Hochschulen und Dienstleister. Als Träger der gamescom verantworten wir das weltgrößte Event für Computer- und Videospiele. Wir sind zentraler Ansprechpartner für Medien, Politik und Gesellschaft und beantworten Fragen etwa zur Marktentwicklung, Spielekultur und Medienkompetenz. Unsere Mission ist es, Deutschland zum führenden Standort für die Spiele-Entwicklung zu machen.

Quelle: game – Verband der deutschen Games-Branche
Mehr Infos:

game – Verband der deutschen Games-Branche

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.