Startschuss für HOLA Serious Games

Erstmals entwickeln Studierende aus fünf baden-württembergischen Hochschulen in interdisziplinären Teams einen praxisrelevanten Serious Games-Prototypen

Ein Finger bedient ein <span dir="ltr" lang="en">Tablet</span>
Das Programm läuft im Wintersemester von Oktober 2022 bis Januar 2023 | Bild: Tobias Vollmer

Spiele machen Ernst! Längst sind die Zeiten vorbei, in denen Games, Video- und Computerspiele auf ihren Spaßfaktor reduziert wurden. Zu vielseitig sind die Anwendungsmöglichkeiten, zu interessant die Anknüpfungspunkte in Forschung, Gesundheitswesen oder Bildung. Ob beim Sprachen lernen oder in der Krebstherapie, Games können viel bewegen, können die Menschen motivieren, lassen sie leichter lernen und trainieren. Von Edutainment bis zu Flugsimulationen, von Virtual Reality bis zur Smartphone App – Serious Games haben großes Potenzial, das noch lange nicht ausgeschöpft ist.

Viele Hochschulen bieten inzwischen reine Studiengänge zu Gamedesign und Games-Entwicklung an oder haben Games-Elemente in medienbezogene, audiovisuelle oder auch technische Fachbereiche integriert. Mit HOLA Serious Games bietet die MFG Baden-Württemberg zunächst Studierenden von fünf baden-württembergischen Hochschulen ein Programm mit Innovationscoaching, Expert*innen-Input und Mentoring, das sie fit macht für die Praxis.

Premiere für HOLA Serious Games

In dem bundesweit einzigartigen hochschulübergreifenden Angebot HOLA Serious Games entwickeln Studierende in interdisziplinären Teams einen praxisrelevanten Serious Games-Prototypen. Ein Semester lang begleitet HOLA Serious Games sie durch alle Schritte der Games-Entwicklung. Besondere Schwerpunkte legt das Programm auf die eigene Selbstreflexion wenn „Spiele ernsthaft werden“, eine enge Verzahnung mit Expert*innen aus der Praxis und dem bewussten Erleben eines Innovationsprozesses.

In dieser Pionierrunde von HOLA Serious Games sind zunächst Studierende aus diesen fünf teilnehmenden baden-württembergischen Hochschulen eingeladen, mitzumachen: Hochschule der Medien Stuttgartmacromedia StuttgartSRH Hochschule HeidelbergUniversität Tübingen sowie Universität Konstanz. Anmeldungen sind bis zum 30. Juni 2022 möglich.

Konkret sollen in HOLA Serious Games Prototypen zu diesen praxisnahen Challenges entwickelt werden:

Quelle: MFG Baden-Württemberg

Mehr Infos:

HOLA Serious Games
HOLA

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.

Kontakt

Dr. Andrea Buchholz
Dr. Andrea Buchholz

Leiterin Projektteam Talent- und Forschungsförderung

Unit Kultur- und Kreativwirtschaft

 Maria Rox
Maria Rox

Projektleiterin Unternehmensentwicklung / -vernetzung

Unit Kultur- und Kreativwirtschaft