Games Germany sucht Spiele „Made in Germany“ für gemeinsamen Steam Sale

Games-Studios und Publisher können sich bis 31. Januar 2022 für das gemeinsame Steam Event anmelden

In großen Buchstaben ist das Wort „Sale“ zu lesen
Games Germany sucht deutschlandweit nach Games für gemeinsames Steam Sale Event. | Bild: Claudio Schwarz

Games Germany, der Zusammenschluss deutscher Gamesförderungen und Netzwerkinstitutionen, startet Ende Februar 2022 den ersten Steam Sale für Games „Made in Germany“. Ziel ist es, die große Vielfalt deutscher Spiele auf der Online-Vertriebsplattform Steam zu präsentieren und die einzelnen Spiele zu bewerben. Die MFG Baden-Württemberg ist Teil des Verbunds.

Steam verzeichnet laut Herstellerangaben täglich über 47 Millionen aktive Nutzer*innen. Die Teilnahme an diesem Sale-Event bietet Entwickler*innen die Möglichkeit, die Reichweite ihrer Spiele auszubauen und ihren Bekanntheitsgrad zu vergrößern. Der Steam Sale schafft Sichtbarkeit für Computerspiele aus Deutschland, soll zu mehr Verkäufen und einem Bekanntheitsschub für die teilnehmenden Games führen.

Chance für Studios und Publisher

Games Germany ist auf der Suche nach deutschen Entwickler*innen-Studios und Publishern, die ihre Spiele bei diesem Sale promoten möchten. Um eine möglichst große Bandbreite deutscher Spiele anbieten zu können, hat jedes Studio mit Hauptsitz in Deutschland die Möglichkeit teilzunehmen. Die Einreichfrist läuft bis zum 31. Januar 2022. Weitere Informationen und die Teilnahmebedingungen gibt es auf der Website von Games Germany.

Games Germany – Regional Funds and Networks bietet allen Gamesschaffenden Informationen zur Förderung und Finanzierung sowie zu Entwicklungs-, Produktionsbedingungen und zu Publishing in Deutschland. Darüber hinaus unterstützt Games Germany – Regional Funds and Networks die deutsche Gamesindustrie bei ihrem Auftritt auf den großen nationalen und internationalen Messen. Angelehnt ist das zugrundeliegende Modell an Focus Germany, der Dachorganisation der acht Länderfilmförderungen in Deutschland.

Quelle: Games Germany - Regional Funds and Networks

Mehr Infos:
Games Germany
Games BW

Kontakt

Iris Harr
Iris Harr

Projektmanagerin Games BW

Unit Kultur- und Kreativwirtschaft

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.