Stuttgart wird zum europäischen Hub der Popkultur

Am 30. Oktober versammeln sich prominente Größen der Popkultur bei der Konferenz ABOUT POP 2021 auf dem Wizemann Areal

Ein Mann liegt auf Theke vor einem Regal mit bunten Cornflakes-Packungen
Der Grimme-Preisträger Linus Volkmann ist einer der prominenten Gäste | Bild: Frederike Wetzels

Mehr Programm, mehr Formate, mehr Reichweite: Nach dem Testballon 2019 und der digitalen Ausgabe 2020 ist ABOUT POP 2021 die Ausgabe, von der die Veranstalter schon immer träumten: Auf dem Wizemann Areal, Stuttgarts szenigster Konzert- und Club-Location, versammeln und vernetzen sich am Samstag, 30. Oktober 2021 von 11 Uhr bis 23 Uhr internationale Akteur*innen und Expert*innen der Popkultur.

Popkultur ist die Leitkultur unserer Zeit. Doch gerade in diesem, für die Gesellschaft so relevanten Feld, herrscht ein Mangel an Diskurs, Selbstreflexion und Selbstvergewisserung. Eineinhalb Jahre Pandemie und die Sorge um den Klimawandel bringen einen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Wandel. Ein in seinen Konsequenzen noch gar nicht absehbarer Transformationsprozess hat nicht nur begonnen, sondern nimmt rasant an Fahrt auf. Dazu Popbüro-Chef Walter Ercolino: „Die ABOUT POP 2021 wird Hoffnungen erfüllen und mit Erwartungen brechen, immer mit dem Ziel, Trägerin neuer Ideen zu sein, gemeinsam erdacht und auf den Weg gebracht.“

Konferenz mit hochkarätigem Line-up

Entsprechend versteht sich die Konferenz als Plattform, Diskussionsforum und Begegnungsort für engagierte Akteur*innen, Künstler*innen, Kreative und Fans der Popkultur und Popmusik. Die dritte Ausgabe 2021 punktet mit einem hochkarätigen Line-up. Die Referent*innen nehmen aktuelle Phänome und Trends wie Empowerment, Nachhaltigkeit, Musikförderung, Games, Fashion oder Musikwirtschaft unter die Lupe. Wie groß das Spektrum von ABOUT POP ist, zeigen allein die neugierig machenden Titel der Keynotes und Panels, darunter Cute Empowerment, Pop und Populismus, Roads to Diversity, Nighttime Recovery & Resilience, Der Wert von Musik, Fashion & Pop oder Nachhaltigkeit als kollektive Verantwortung auf Festivals. Der neue Stuttgarter Nachtmanager Nils Runge, Theresa Kern, Vorsitzende der IG Clubkultur Baden-Württemberg, und weitere Vertreter*innen der örtlichen Clubszene sorgen zudem für einen starken lokalen Akzent.

Die Liste der Gäste, die das Pop-Büro Region Stuttgart für ABOUT POP gewinnen konnte, liest sich wie das Who’s Who der Musikbranche und der Kulturpolitik. Sie enthält so prominente Namen wie Grimme-Preisträger Linus Volkmann, den Pop-Journalisten Jens Balzer (u. a. DIE ZEIT, Rolling Stone), die Medienwissenschaftlerin Annekathrin Kohout, Jérôme Nguyen (ZKM Karlsruhe), Katja Lucker (Musicboard Berlin), Nachhaltigkeitsexpertin Sarah Bergmann (Melt Festival) oder die baden-württembergische Kulturstaatssekretärin Petra Olschowski.

Musik und Kunst ergänzen die Konferenz

Ergänzt wird die Konferenz von einem exquisiten Konzertprogramm auf der Höhe der Zeit, unter anderem kuratiert durch das KOMMA Kulturzentrum Esslingen. Es spielen Salon Bitter, Hanniou, Edward Hunt, Ichiko Aoba, Salomea, ZweiLaster und John Moods.

Außerdem zu sehen: die Work-in-progress-Foto-Ausstellung Die Rückkehr der Musik. Die einzigartige Langzeit-Foto-Dokumentation zu Kultur in Zeiten von Corona wurde konzipiert und fotografiert von Reiner Pfisterer. Die Hommage an alle Kulturschaffenden auf und hinter den Bühnen dieser Welt entstand in Kooperation mit dem Pop-Büro Region Stuttgart. Reiner Pfisterer wird durch die Ausstellung führen und mit der Kunstvermittlerin Sara Dahme über die Entstehung, Höhepunkte und seine Liebe zur Musikfotografie sprechen.

ABOUT POP 2021 ist konzipiert als Live-Event. Allerdings werden einige Beiträge des ABOUT POP im Club-Programms zusätzlich live gestreamt.

Quelle: Pop-Büro Region Stuttgart
 

Mehr Infos: 

ABOUT POP 2021
Pop-Büro Region Stuttgart
Wizemann Areal

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.