#bwbleibtkreativ: Crowdfunding in Kunst und Kultur

Kultur-Manager Florian Fromm erklärt im #bwbleibtkreativ-Video „3 Minuten Wissen kompakt“, wie solo-selbständige Kreative in der Krise Crowdfunding nutzen können

Während der Pandemie sind die Mittel knapp und die öffentlichen Haushalte werden in den nächsten Jahren wohl noch weiter leiden. Deshalb ist es wichtig, sich jetzt damit zu beschäftigen, wie die Finanzierung für Soloselbstständige, Künstler*innen, Kultureinrichtungen gesichert werden kann. Dafür braucht es digitale Ansätze. Einer davon ist Crowdfunding. Kulturmanager Florian Fromm erklärt im #bwbleibtkreativ Format „3 Minuten Wissen kompakt“, was man dabei beachten muss.

Crowdfunding in Kunst und Kultur

Im Video gibt Florian Fromm Tipps, wie Kultur- und Kreativschaffende Crowdfunding nutzen können.

  1. Was möchte ich eigentlich vermitteln? Die Message sollte in zwei bis drei Sätzen knackig formuliert werden.
  2. Die Community umreisen und wissen, wer eigentlich die sind, die bereit wären Geld zu geben.
  3. Kanäle festlegen, über die man diese Menschen erreichen möchte.
  4.  Content ist King. Es muss allerlei Content produziert werden, um die Community zu erreichen.

Mehr zum Thema erfahren alle Interessierte beim MFG Akademie Seminar Fundraising in Kunst und Kultur – Strategien, Methoden und Instrumente am 21. & 22. April 2021 von 09:30 Uhr bis 13:30 Uhr mit Florian Fromm. Jetzt anmelden: mfg.de/va/fundraising-2104  

Quelle: MFG Baden-Württemberg

Mehr Infos:

#bwbleibtkreativ 3 Minuten Wissen kompakt
MFG Akademie
Corona: Informationen und Unterstützungsangebote für Kultur- und Kreativschaffende

 

 

 

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.