mega good von Hannah Gandner und Lukas Mehl

Einblicke in die moderne Mensch-Natur-Beziehung

Die beiden Gründer*innen von mega good vor einer grauen Wand
Hannah Gandner und Lukas Mehl möchten mehr Bewusstsein für ein genussvolles und gleichzeitig nachhaltiges Leben schaffen | Bild: mega good

Die Ideentanke mischt die Buchwelt auf. Zum fünften Mal zeigen die MFG Baden-Württemberg und ihre Partner kreative Lösungen aus dem Südwesten für die Buch- und Medienwelt. Allerdings in einer anderen Form, als bisher gewohnt. In diesem Jahr findet die Buchmesse aufgrund der Corona-Pandemie digital statt. Auch die Ideentanke ist mit dabei: In zwei Talkrunden präsentieren sich die Gewinnerteams und diskutieren mit Expert*innen aus der Praxis über Innovationen in der Buch- und Medienwelt.

Im Vorfeld der Buchmesse stellt die MFG-Redaktion die Teams in einer Interviewreihe vor. Die Grüner*innen Hannah Gandner und Lukas Mehl stellen sich und ihr Projekt vor.

Die Idee

In einer multimedialen Dokumentation zeigt „mega good“ eine kulinarische Reise. Ob Jäger, Koch oder Landwirt – mit interaktiven Videos wird ein Querschnitt der Gesellschaft und Natur abgezeichnet. Mithilfe von Feedback der Rezipienten entsteht über die digitale Dokumentation ein gedrucktes Kochbuch.

Der Steckbrief

Wer seid ihr und was macht ihr?

Wir wollen Menschen einen einfachen und alltäglichen Zugang zum Bewusstsein für die Umwelt und ihre Natur geben: durch das Kochen — denn unsere Lebensmittel verbinden uns immer mit der Natur. Aber was ist die Natur überhaupt und was macht uns modernen Menschen aus? Als Medienproduzenten wollen wir genau das herausfinden und untersuchen deshalb die moderne Mensch-Natur-Beziehung. Wir sind Jäger, kochen leidenschaftlich gerne und wollen mit unserer Perspektive Aufklärung schaffen und Inspiration geben. Deswegen produzieren wir informative und anregende Inhalte und schaffen darauf aufbauend innovative Produkte, die deine Themenwelt über den alltäglichen Tellerrand hinaus ergänzen.

Wer soll sich eure Idee ansehen?

Wir nehmen jeden mit, der mehr über seine Umwelt und sich selbst erfahren will: Was ist Qualität? Ist Fleisch eigentlich gesund? Warum steckt das Kochen tief in unseren Genen? Ob anregende Unterhaltung, tiefgreifende Informationen oder hautnahe Einblicke: Unsere Videos, Magazine, Bücher oder Events inspirieren dazu näher hinzusehen, mehr zu verstehen, sich Zeit für sich zu nehmen und laden gleichzeitig zum Nachmachen ein!

Was ist eure Superpower?

Das Kochen, denn es ist eine Tatsache, dass der Mensch ohne Nahrung nicht überlebt. Unsere Themen sind demnach für jeden relevant und auch ein täglicher Teil des Lebens. Mit etwas Know-How kann gutes Essen unserem Leben immer wieder auf‘s neue Power geben und eine extra Portion Genuss verleihen. Unsere Superpower ist es, etwas Einfaches und Notwendiges zugleich in etwas Wunderbares zu verwandeln.

Und was eure größte Challenge?

Unser Projekt ist noch ganz am Anfang — und sehr abstrakt. Es ist immer wieder eine Herausforderung in Worten wiederzugeben was wir machen, wo wir hinwollen und wer unsere Zielgruppe ist. Doch unsere Videos und unser bald erscheinendes Magazin sprechen für sich und zeigen, worauf es uns ankommt: Durch starke Inhalte und professionelle Gestaltung zu inspirieren. Das ist mega good.

Die Welt verändert sich gerade, was bedeutet das für euch?

Dass wir auf dem richtigen Weg sind. Die Corona-Krise hat gezeigt, dass digitale Kommunikation fester Bestandteil der heutigen Gesellschaft ist. Unser Geschäftsmodell nutzt das Potential der wachsenden Kommunikationsmöglichkeiten, um mehr Bewusstsein für ein genussvolles und gleichzeitig nachhaltiges Leben zu ermöglichen.

In Frankfurt oder  digital – was wäre für euch der Jackpot der Buchmesse?

Ob digital oder vor Ort: Jede Anregung, Kritik oder Input, den wir auf der Buchmesse erhalten und in unsere Entwicklung integrieren können, ist für uns ein Jackpot — denn erst durch Interaktion kann sich unser Projekt weiterentwickeln.

Eure bisher wichtigste Erkenntnis vom Ideentanke Coaching?

Dass es unendlich viel Input, Möglichkeiten, Plattformen und Expertisen gibt, welche junge Gründer*innen und Entwickler*innen wie wir nutzen können. Von der Ideentanke bekommen wir regelmäßig Hinweise auf Angebote, die uns bei unserer Entwicklung weiterhelfen und wir haben gemerkt: Wenn man sich die Zeit nimmt, um nach links und rechts zu blicken, sieht man viele Optionen, die einem einen Schritt nach vorne bringt.

Interview: Jana Bulling

Mehr Infos:

Ideentanke
Frankfurter Buchmesse

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.