Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg

Wenn das Fernweh ruft

In einer Videoserie gibt die MFG Baden-Württemberg Einblicke in die Pilotprojekte des Programms „Museen im Wandel“. Heute: das Erwin Hymer Museum in Bad Waldsee

Video: Desert Ship Studios

Im beschaulichen Bad Waldsee erzählt das Erwin Hymer Museum nichts weniger als die Geschichte des mobilen Reisens. Anhand zahlreicher Original-Fahrzeuge aus verschiedenen Epochen – vom historischen VW Bus über den Retro-Wohnwagen bis zum Luxus-Wohnmobil – wird die Technik- und Kulturgeschichte aus dem Blickwinkel der Reisenden dargestellt. Jetzt sollen diese noch mehr Hintergründe erfahren und entdecken können:

„Wir möchten Dinge in der Ausstellung sichtbar machen, die dem Besucher bisher verborgen bleiben und die Geschichten zu unseren Exponaten erzählen“, erklärt Susanne Hinzen, die das Erwin Hymer Museum leitet.

Die ausgestellten Fahrzeugen werden um Zusatzinfos in Form von Bild, Video, Ton, Animationen ergänzt und in einer webbasierten Anwendung erlebbar gemacht. Das können Motorengeräusche von Oldtimern sein, optische Details aus dem Innenraum, Berichte von Zeitzeug*innen oder Reisebilder und persönliche Geschichten aus der Bulli-Szene. Dabei werden verschiedene Zielgruppen angesprochen wie Technikbegeisterte, Bulli-Fans oder all jene, die einfach ihrem Fernweh nachhängen wollen

R-Win´s Heckgarage 4.0

Das Projekt mit dem Arbeitstitel „R-Win´s Heckgarage 4.0“ ist eins von vier Projekten, das die MFG Baden-Württemberg mit „Museen im Wandel“ unterstützt. Das Coachingprogramm bereitet die Museen gezielt auf die Umsetzung von nachhaltigen Modellprojekten vor, die das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg im Sonderprogramm „Digitaler Wandel an nichtstaatlichen Museen im ländlichen Raum“ fördert.

„Durch die MFG haben wir viele verschiedene digitale Kommunikationsstrategien an die Hand bekommen und Methoden, die wir weiterhin nutzen können“, resümiert Isabell Heinzelmann vom Erwin Hymer Museum.

Besondere Herausforderungen im ländlichen Raum

Nicht weit vom Bodensee birgt das Erwin Hymer Museum einen Schatz an historischen Fahrzeugen, an dem es die Welt teilhaben lassen möchte. Das bringt besondere Herausforderungen mit sich: Auf dem Land und in kleineren Städten stehen Museen meist geringere Budgets und weniger Mitarbeiter*innen zur Verfügung, auch die infrastrukturellen Möglichkeiten sind begrenzt. Deswegen unterstützt die MFG Baden-Württemberg Museen im ländlichen Raum dabei, diese ganz eigenen Herausforderungen zu stemmen und dabei die digitalen Möglichkeiten für sich zu nutzen.

Mehr darüber verrät eine neue Videoserie, die die Projektideen aus den Häusern greifbar macht. In der aktuellen Runde „Museen im Wandel“ coacht die MFG neben dem Erwin Hymer Museum auch das Haus Löwenberg in Gengenbach, das Franziskanermuseum in Villingen-Schwenningen und Hans-Thoma-Kunstmuseum in Bernau. Die Videos werden in kurzer Folge bis zum Abschlusstreffen der Museen am 28. Oktober 2019 veröffentlicht.

Quelle: MFG Baden-Württemberg

Mehr Infos:

Video Erwin Hymer Museum
Museen im Wandel
Erwin-Hymer-Museum

Kontakt

Heike Kramer
Heike Kramer

Projektleiterin Digitale Kultur

Unit Medienprojekte und Services

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.