Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg

Offene Kulturdaten brauchen Studierende!

Gemeinsam mit Kultureinrichtungen können Studierende bei dem Projekt „Open Culture BW meets VR“ kreative Ideen für offene Daten entwickeln

Junge Frau mit VR-Brille
Studierende können beim „Open Culture BW meets VR“ Konzeptionsworkshop verschiedene Prototypen austesten und weiterentwickeln | Bild: MFG Baden-Württemberg

Mit der Initiative„Open Culture BW meets VR“ macht die MFG Baden-Württemberg auf das Potenzial von offenen digitalen Kulturdaten aufmerksam. Kultur- und Gedächtnis-Einrichtungen (GLAMs) im Südwesten werden ermutigt, ihre digitalisierten Kulturschätze mithilfe innovativer Technologien zu nutzen.

Das Ziel ist dabei die Entwicklung von Prototypen aus den Bereichen Virtual, Augmented und Mixed Realities mittels eines sinnhaften Einsatzes frei lizensierter Kulturdaten. Als Vorbereitung fand 2019 eine offene Workshopreihe für GLAMs aus Baden-Württemberg statt, um mit fundiertem Grundwissen in das Projekt starten zu können. Das Projekt wird nun mit fünf ausgewählten GLAMs weitergeführt, die mit Studierenden 2019/2020 jeweils ein VR/AR-Projekt umsetzen wollen.

Wie könnt ihr mitmachen?

Im ersten Schritt findet am 30. Oktober von 10:00 bis 18:00 Uhr im Literaturhaus ein Konzeptionsworkshop statt, bei dem interessierte Studierende in Kontakt mit Kultur- und Gedächtnisinstitutionen kommen können, um gemeinsam an den VR/AR-Projektideen zu arbeiten. Bei Bedarf übernimmt die MFG Baden-Württemberg für Studierende die Anfahrtskosten für den Konzeptionsworkshop. An dem Tag wird es auch Getränke und Catering vor Ort geben.

Im weiteren Verlauf werden die entstehenden Ideen im Sommersemester 2020 innerhalb von Lehrveranstaltungen an verschiedenen Hochschulen in Baden-Württemberg verankert und umgesetzt. Dafür werden noch Dozenten gesucht, die Interesse haben, das Projekt Open Culture BW meets VR in einer Lehrveranstaltung anzubieten.

Offene Kulturdaten im Mittelpunkt

Im Zentrum stehen die Nutzung von offenen Kulturdaten, die Realisierung erster Prototypen und der Austausch mit den Kultureinrichtungen. Für Rückfragen steht Annekatrin Baumann zur Verfügung. Zur Anmeldung für den Konzeptionsworkshop einfach das ausgefüllte Anmeldeformular per Mail an baumann@mfg.de schicken.

Quelle: MFG Baden-Württemberg

Mehr Infos:

Open Culture BW meets VR
Anmeldeformular Konzeptionsworkshop

Kontakt

 Annekatrin Baumann
Annekatrin Baumann

Projektleiterin Open Culture

Unit Medienprojekte und Services

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.