Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg

Rückenwind für Kreative

Beim KreativStart, dem Kongress für kreative Unternehmen am 11. und 12. April in Karlsruhe, zeigt die MFG Baden-Württemberg mit zwei Kreativunternehmern vor Ort auf , wann und weshalb Förderung sinnvoll ist

KreativStart Informationen
Beim KreativStart diskutieren zwei Kreativunternehmer über über ihre Erfahrungen mit den Förderungen der MFG | Bild: K3 Kultur- und Kreativwirtschaftsbüro Karlsruhe

Manchmal sieht man die Chance vor lauter Möglichkeiten nicht – wie mit dem Wald und den Bäumen. Wie geht man es an, wenn man für sein Vorhaben Unterstützung sucht? Die MFG Baden-Württemberg fördert und unterstützt Kultur- und Kreativschaffende mit unterschiedlichen Programmen. Beim KreativStart, dem Kongress für kreative Unternehmen, ist die MFG nicht nur als Partner vertreten, sondern gibt auch Einblicke in ihre Arbeit. Am Beispiel von IDEENSTARK, der Auszeichnung für Kreativschaffende und dem Digital Content Funding (DCF), einer finanziellen Förderung für Games, Apps und interaktiven Content, diskutieren Benjamin Bigot, Originelle Maßschuhe, IDEENSTARK 2018-Preisträger und Tobias Frisch, Producer, STUDIO FIZBIN - mehrfach DCF gefördert, über ihre Erfahrungen mit den Förderungen – aber auch über Hürden und Hemmschwellen und geben Insider-Tipps für Gleichgesinnte. 

Erfolgreich durchstarten

Am 11. und 12. April 2019 findet der KreativStart im Kulturzentrum Tollhaus in Karlsruhe statt. Einmal jährlich veranstaltet das K3 Büro den Kongress. Er richtet sich nicht nur an Gründer*innen, an Start-ups und an kreative Unternehmer*innen, sondern auch an Interessierte aus Medien, Politik, Kultur, Verwaltung und Wissenschaft.

Dabei geht es um neue Arbeitsfelder, kreative Arbeitsformen, gute Vermarktungsmöglichkeiten und innovative Finanzierungsinstrumente  – all das, was wichtig ist, um mit den eigenen Geschäftsideen  auf dem Markt erfolgreich durchzustarten. KreativStart ist auch ein guter Platz, um Netzwerke zu erweitern und sich aus erster Hand über aktuelle Themen und Trends im Kreativbereich zu informieren. Das Programm ist auf zwei Tage verteilt und besteht aus Vorträgen und Workshops.

Der Kongress wurde in den letzten Jahren vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg unterstützt. Weitere Kooperationspartner sind die MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg und das Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes. Mit dabei sind auch lokale Netzwerkpartner wie die Karlsruher Gründerallianz, das Filmboard Karlsruhe e. V. und die MEKA Medienregion Karlsruhe e.V. .

Quelle: K3 Kultur- und Kreativwirtschaftsbüro Karlsruhe

Mehr Infos: 

Programm KreativStart – Kongress für kreative Unternehmen
Digital Content Funding (DCF)
IDEENSTARK

  
    Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.