Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg

FMX 2019: Das Programm steht

Vom Kinofilm bis zur VR-Applikation – das Programm der FMX 2019 zeigt die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten visueller Effekte

Frau wird gefilmt
Die FMX – Conference on Animation, Effects, Games and Immersive Media präsentiert jeden Frühling die neusten Entwicklungen und Erfolge der VFX Branche | Bild: FMX/Dominique Brewing und Luzie Marquardt

Auch dieses Jahr beleuchten bei der FMX 2019 vom 30. April bis zum 3. Mai im Haus der Wirtschaft in Stuttgart zahlreiche Präsentationen die aktuellsten visuellen Effekte, die die Branche zu bieten hat. Zu den für das Thema VFX bestätigten Filmen gehören unter anderem der oscarprämierte First Man, Disneys Dumbo und das Fantasy-Abenteuer Christopher Robin. Zudem wird die FMX untersuchen, wie Virtual Reality-Anwendungen das Bewusstsein für soziale Themen schärfen können. Im Track Expanded Realities werden einige der spannendsten Mixed Reality-Projekte der letzten Jahre vorgestellt, darunter Jurassic World: Blue und Hold the World. Außerdem ist der offizielle Trailer zur FMX-Kategorie Immersive Media Tiefenrausch online.

State of the art

Auf der FMX 2019 zeigen der mit dem Oscar ausgezeichnete Miniature Effects Supervisor Ian Hunter von den New Deal Studios und die VFX-Producerin Michelle Eisenreich von DNEG, wie sie einige der realistischsten und eindringlichsten In-Camera VFX-Shots für First Man erstellen konnten. VFX Supervisor Eric Saindon wird über die Arbeit von Weta Digital an dem actiongeladenen Film Alita: Battle Angel sprechen. Die kreativen und technischen Herausforderungen bei der Erstellung der VFX in Disneys Dumbo stehen im Mittelpunkt einer Präsentation von VFX Supervisor Patrick Ledda. VFX Supervisor Ken McGaugh wird Einblicke in die Entstehung des postapokalyptischen Abenteuerfilms Mortal Engines geben.

Social Impact durch VR

Unterhaltungsmedien dienen zwar vorrangig dem Zwecke des Eskapismus, können aber auch als Plattform für Aktivitäten fungieren, die sonst in der Öffentlichkeit nicht zum Tragen kommen. VR- und 360°-Anwendungen sind ein perfektes Medium, um das Bewusstsein für soziale Themen auf der ganzen Welt zu schärfen. Gayatri Parameswaran ist eine VR/360°-Schöpferin, Dokumentarfilmerin und Journalistin, die erfolgreich Aufmerksamkeit für Themen wie Sklaverei im Irak oder Gewalt in der Partnerschaft in Indien erregt hat. Gemeinsam mit Felix Gaedtke gründete sie NowHere Media, ein preisgekröntes, immersives Storytelling-Studio, das VR- und AR-Erlebnisse produziert. Auf der FMX 2019 werden sie über ihre interaktive VR-Applikation Home After War sprechen, die die Geschichte eines irakischen Vaters erzählt, der nach Falludscha zurückkehrt, um sich der Bedrohung durch selbstgebaute Sprengsätze zu stellen.

Naturgeschichte und Digital Humans entdecken

Virtual, Augmented und Mixed Reality stehen im Mittelpunkt des Tracks Expanded Realities, der sein Publikum in einige der aufregendsten kreativen, narrativen und technischen Errungenschaften der letzten Zeit im Bereich XR eintauchen lässt. John Foster von Factory 42 wird einen Einblick in die Virtual Reality-Erfahrung Hold the World geben, die den Nutzern eine Privataudienz mit dem Tierfilmer und Naturforscher David Attenborough im Natural History Museum ermöglicht. Jurassic World: Blue entführt die Besucher direkt in den Lebensraum eines Velociraptors – das Erlebnis für Oculus Go und Rift wird Thema eines Vortrags von Sebastian Sylwan, CTO und Creative Partner der Felix & Paul Studios, sein. Matthias Wittmann, Real-Time Supervisor bei Method EXP, wird dem FMX-Publikum die Arbeit an der VR-Anwendung für Lionsgates Robin Hood und die weiterführende Forschung und Entwicklung präsentieren und damit zeigen, wie der Stand der Technik bei der Entwicklung von digitalen Personen für interaktive Umgebungen immer weiter voranschreitet.

Lebewesen auf dem Bildschirm

Der Creatures & Characters-Track auf der FMX 2019 stellt eine Auswahl exemplarischer Arbeiten aus dem Bereich VFX zusammen, die Lebewesen aller Formen und Größen überzeugend auf dem Bildschirm darstellen. Die Präsentation über den Science-Fiction-Thriller Captive State wird Regisseur Rupert Wyatt sowie VFX Creative Director Tom Brass und Head of 3D Dave Cook von Jellyfish auf die Bühne bringen. Regisseur Fredrik Löfberg und VFX Supervisor Henrik Eklundh von Goodbye Kansas zeigen, wie die Charaktere Aidan, Maya, Grant und Heather aus dem Game Overkill's The Walking Dead sowie die dazugehörigen Trailer auf die Leinwand gebracht wurden. Chris Lawrence, VFX Supervisor bei Framestore, wird über die Arbeit seines Studios an dem für den Oscar sowie für die VES- und Annie Awards nominierten Live-Action-Abenteuer Christopher Robin berichten.

Trailer in Tiefsee

Im Jahr 2019 wird die FMX erstmals vier unterschiedliche Trailer veröffentlichen. Jeder der im FMX-Untertitel genannten Bereiche – Animation, Effekte, Games und Immersive Medien – wird mit einem eigenen Trailer vertreten sein, der in Technik, Stil und Story einzigartig ist. Tiefenrausch steht für den Bereich Immersive Media und wurde erschaffen von Studierenden des Animationsinstituts der Filmakademie Baden-Württemberg. Darin wagt sich eine Taucherin tief hinunter zum Meeresgrund. Am Meeresboden verändert sich die Welt um sie herum plötzlich dramatisch. Tiefenrausch ist der dritte Trailer zur FMX 2019, nach Wonderful World, der für den VFX-Bereich steht, und CatPlanets, der den Bereich Animation repräsentiert.

Das komplette Programm und die Tickets gibt es auf der FMX-Website. Early Bird-Tickets sind nur noch bis zum 15. März erhältlich.

Quelle: FMX

Mehr Infos:
FMX 2019
First Man, Alita, VR with Social Impact and New Trailer Tiefenrausch
 

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.