Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg

Bewegtbild für bewegte Zeiten

spotlight Awards: Kreative können noch bis zum 8. Februar ihre Beiträge beim Kreativwettbewerb für Bewegtbildkommunikation einreichen

spotlight Award Gala 2018
Besonderheit ist das Nebeneinander von Profi- und Nachwuchsarbeiten, die jeweils der Fachjury und live vom Publikum im Saal bewertet werden. | Bild: Valentin Oswald

Unsere Gesellschaft ist im Umbruch. Was wir früher Werbung nannten, heißt heute Bewegtbildkommunikation – und ist es ebenfalls. Entsprechend groß ist in der Branche das Bedürfnis nach fundierten Analysen und qualifizierter Einordnung. spotlight trägt seinen Teil dazu bei, mit Formaten wie dem medienpädagischen Programm „spotlight Durchblick“ für Schüler und junge Konsumenten oder der Vortragsreihe „spotlight Forum“, bei der Top-Kreative neueste Trends und technologische Innovationen beleuchten. 

Dass Überblick und Einsichten auch einfach durchs Zuschauen zu gewinnen sind, beweist zudem von Jahr zu Jahr die Wettbewerbsrolle des Festivals. 60 intensive Minuten Spots am Stück öffnen zuverlässig die Augen dafür, wie viel gesellschaftspolitische Relevanz in dem vermeintlich rein kommerziellen Medium Werbefilm steckt.

spotlight-Awards: Noch bis zum 8. Februar einreichen

Die spotlight-Awards werden in der härtesten Währung vergeben, die die Branche kennt: Punkte im deutschen Kreativ-Ranking. Die Chance darauf wollen sich viele Agenturen und Werbefilm-Studierenden nicht entgehen lassen. Nach dem Einreichrekord von 339 Spots im vergangenen Jahr sind die Macher gespannt, ob das Spitzenergebnis erneut erreicht – oder gar übertroffen wird. Kreative können ihren Hut noch bis 8. Februar 2019 in den Ring werfen. 

Die Preise werden traditionell in zwei Wettbewerben vergeben: „spotlight Professionals“ für die Besten der Branche und „spotlight Students“ für den studentischen Nachwuchs. Innerhalb der Wettbewerbe gibt es jeweils die Kategorien TV & Kino, Trailer/Teaser/Trenner, Web & Mobile, Animation, Digitale Kampagne und Digitale Innovation. Die Preisentscheidungen werden in allen Wettbewerben doppelt getroffen: von der Gesamtheit der live abstimmenden Zuschauer im Kino sowie von einer hochrangigen Fachjury aus Kreativen. Neben den Punkten im Kreativ-Ranking für die Profis können sich die studentischen Gold-Gewinner der Fachjury über Preisgelder in Höhe von insgesamt 3.000 Euro freuen.

spotlight-Festival läuft Anfang April 2019 in Stuttgart

Das 22. spotlight-Festival findet am 11. und 12. April 2019 zum fünften Mal in der Landeshauptstadt Stuttgart statt. Damit rückt spotlight 2019 wieder auf die Pole Position im deutschen Festivalkalender, noch vor das ADC-Festival und die Cannes Lions. Vier Jahre lang fand das Festival parallel zum Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS) statt, künftig nimmt es wieder das bewährte frühere Zeitfenster von Ende März bis Mitte April ein. Die Kooperation mit dem ITFS wird fortgesetzt, unter anderem durch die Wettbewerbskategorie spotlight Animation. Veranstaltungsort für sämtliche Events am Publikumstag 12. ist der Hospitalhof Stuttgart.

spotlight hat sich am Standort Baden-Württemberg zum größten Festival für Bewegtbildkommunikation im deutschsprachigen Raum entwickelt und zählt zu den weltweit wichtigsten Kreativwettbewerben. spotlight wird unterstützt von der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Stuttgart, der MFG Baden-Württemberg, der Landesanstalt für Kommunikation Baden-Württemberg (LfK) und dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg. 

Quelle: spotlight

Mehr Infos:

Online-Einreichung
spotlight Festival

Bitte weitersagen. Teilen Sie diesen Beitrag.