Hinweise

  • Neue Einsendefrist: 8. April 2020
  • Bitte beachten Sie, dass Ihr Antrag auf der Webseite nicht zwischengespeichert werden kann. Wir empfehlen, die Texte an anderer Stelle vorzuformulieren. Nach erfolgreicher Bewerbung erhählt die für das Projekt angegebene Kontaktperson eine Bestätigungs-E-Mail.
  • Felder mit * sind Pflichtfelder

 

Formular Bewerbung Museen im Wandel II

Kontaktdaten

Kontaktdaten

Angaben zur Herausforderung

Angaben zur Herausforderung

Ergebnisoffene Ideenbeschreibung

Bitte führen Sie aus, welche Herausforderungen und Chancen beziehungsweise ergebnisoffene Ideen Sie bezüglich digitaler Maßnahmen mit Blick auf Ihre bestehende Sammlung oder eine aktuelle Ausstellung oder eine geplante Initiative sehen. Dabei soll Ihr Antrag keine fertige Projektskizze liefern, sondern vielmehr aufzeigen, wo wir im Coaching-Prozess gemeinsam ansetzen können, um zusammen ergänzende und publikumswirksame digitale Lösungen entwickeln und ausprobieren zu können. Die Bandbreite möglicher Formate reicht von digital gestützten Kommunikationsmaßnahmen über digitale Vermittlungsprogramme bis hin zu Ausstellungserweiterungen in den digitalen Raum.

Bleiben Sie dabei bitte lösungsoffen, seien Sie aber umso konkreter bei den Angaben zur bestehenden oder geplanten Initiative, die digital ergänzt werden soll. Behalten Sie dabei bitte Ihre Infrastruktur und die Machbarkeit der Umsetzung einer digital gestützten Maßnahme im Laufe des Coachings im Blick.

Wenn Sie eine prägnante Beschreibung Ihrer bestehenden oder geplanten Initiative haben, machen Sie Ihr Bewerbungsschreiben gerne aussagekräftig, indem Sie ein entsprechendes PDF-Dokument hochladen.

Gibt es Erfahrungen mit Innovationsmethoden, digitalen Medien und Technologien?
Wenn Sie „Ja“ ausgewählt haben: Geben Sie bitte an, in welchem Bereich:
Wenn Sie „Ja“ ausgewählt haben, nennen Sie den Einsatz stichwortartig:
Motivation: Was erwarten Sie von dem Coaching-Programm?
Absichtserklärung

Absichtserklärung



Wir möchten künftig den Newsletter der MFG Baden-Württemberg erhalten und auf weitere Angebote und Veranstaltungen aufmerksam gemacht werden:
Heike Kramer
Heike Kramer

Projektleiterin Digitale Kultur

Unit Medienprojekte und Services