Feedback Weekend

Was geht potenziellen Kund*innen durch den Kopf, wenn sie ein Produkt, ein Projekt oder eine Dienstleistung sehen? Was überzeugt daran und woran kann man noch arbeiten? An den Publikumstagen sind zahlreiche Menschen mit den unterschiedlichsten Blickwinkeln auf der Frankfurter Buchmesse unterwegs, die diese Fragen beantworten können. Diese verschiedenen Perspektiven und Denkanstöße wollen wir nutzen – und zwar für euch, durch zielgerichtetes Testing mit dem Messepublikum.

Beim Feedback Weekend am 17./18. Oktober 2020 an der Ideentanke haben Kreative, Ideengeber*innen und Querdenkende die Möglichkeit, Klarheit zu gewinnen, ob ihre Ideen und Vorhaben ankommen und verstanden werden. Denn: Egal, was man gerade vorantreibt, oft sind es  die vielen kleinen Dinge und Details, die ausschlaggebend sind auf dem Weg zum Erfolg.

Ideen vom Publikum testen lassen

Holt euch euer Feedback und findet heraus:

  • Was die Gedanken von potenziellen Kund*innen sind
  • Was ihr noch optimieren könnt
  • Was vielleicht besser ankommt (z.B. Buchcover A vs. Buchcover B)
  • Welche Aspekte für eine Kaufentscheidung noch fehlen
  • Was an eurem Produkt/Prototyp/Idee absolut überzeugend ist

Wann? Samstag, 17. Oktober, bis Sonntag, 18. Oktober 2020

Wo? Ideentanke, Halle 3.1, Frankfurter Buchmesse

Für wen? Mitmachen können grundsätzlich alle Kreativen aus Baden-Württemberg

Wie lange? Ihr reserviert ein Zeitfenster von vier Stunden an einer der gelben Tonnen bei uns am Stand.

Testen leicht gemacht

Feedback zu den konkreten Fragen, die euch auf der Seele brennen, bekommt ihr im persönlichen Gespräch. Beim Testen ist wichtig, dass euer Gegenüber unvoreingenommen bleibt. Erklärt besser nicht zu viel, damit ihr herausfinden könnt, wie eure Gesprächspartner*innen auf die Idee allgemein reagieren.

Zur Unterstützung haben wir für euch Feedback-Postkarten gestaltet, auf denen die wichtigsten Fragen zum Testen gestellt werden.

 Maria Rox
Maria Rox

Projektmanagerin Unternehmensentwicklung / Hochschulvernetzung

Unit Kultur- und Kreativwirtschaft